mehr
Vorstellung FINK - Freizeit INKlusiv

Was ist FINK – Freizeit INKlusiv?

Das Inklusionsprojekt heißt jetzt FINK – Freizeit INKlusiv.
Das Inklusionsprojekt gab es von 2016 bis 2019.
FINK begleitet Kinder und Jugendliche mit Behinderung
auf Freizeiten in Stadt und Landkreis Würzburg.

Was ist unser Ziel?

FINK fordert inklusive Freizeit⋅möglichkeiten für Kinder und
Jugendliche mit Behinderung.
Jeder soll gleichberechtigt an Freizeiten teilnehmen.
 

Was bietet FINK – Freizeit INKlusiv?

Inklusions⋅begleiter

FINK hat viele Inklusions⋅begleiter.
Die Inklusions⋅begleiter kennen sich im sozialen Bereich gut aus.
Manche haben eine Ausbildung oder ein Studium in dem Bereich.
Die Inklusions⋅begleiter sind bei Freizeiten dabei –
egal wie viel Unterstützung die Kinder und Jugendlichen brauchen.
Möchten Sie für Ihr Kind einen Inklusions⋅begleiter?
Dann melden Sie sich bei FINK per Telefon oder E-Mail.
In vielen Fällen zahlt die Pflege⋅kasse für die Inklusions⋅begleiter.

Vernetzung

FINK ist mit vielen Freizeit⋅anbietern vernetzt.
Das heißt: Wir kennen die Anbieter und arbeiten zusammen.
Unter „Inklusive Freizeit⋅anbieter“ finden Sie eine Auswahl.
Die Mitarbeiterinnen von FINK unterstützen Sie gern
bei der Kontakt⋅aufnahme mit Freizeit⋅anbietern.
Außerdem berät FINK alle Freizeit⋅anbieter aus Stadt und Landkreis Würzburg.
Sind Sie ein Freizeit⋅anbieter?
Wollen Sie Ihr Angebot für alle Kinder und Jugendliche öffnen?
Möchten Sie ein neues inklusives Angebot machen?
Dann melden Sie sich bei FINK per Telefon oder E-Mail.

Fortbildungen

FINK bietet Fortbildungen an zum Inklusion im Freizeit⋅bereich.
In den Fortbildungen zeigen wir:
  • So können Sie Barrieren und Unsicherheiten abbauen
  • So funktioniert Inklusion im Freizeit⋅bereich
mehr
Stempel "Freizeit gemeinsam erleben"

Warum ein Stempel?

Der Stempel markiert inklusive Freizeit⋅angebote.
So sind die inklusiven Freizeit⋅angebote leichter zu erkennen.
Freizeit⋅anbieter nutzen den Stempel in ihren Programm⋅heften.
 

Sie sehen ein Freizeit·angebot mit unserem Stempel?

Der Freizeit⋅anbieter zeigt Ihnen damit:
Das Angebot ist offen für Menschen mit Behinderung.
Melden Sie sich bei dem Freizeit⋅anbieter per Telefon oder E-Mail.
So können Sie gemeinsam klären:
Ist das Freizeit⋅angebot barriere·frei?
 

Sie möchten den Stempel nutzen?

Das sind die Voraussetzungen für Sie:
 
  • Sie sind ein Freizeit⋅anbieter.
  • Sie sind an Inklusion interessiert.
  • Sie sind der Meinung:
    Alle Kinder und Jugendliche sollen Freizeit zusammen erleben.

Dann melden Sie sich bei FINK per Telefon oder E-Mail.

mehr
Förderung
mehr
Inklusive Freizeitanbieter