Kooperation und Inklusion

Die Christophorus-Schule begleitet und unterstützt mit ihren mobilen Diensten Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf in Kindergärten und Regelschulen. Daneben gibt es einige Partnerklassen an Regelschulen. Auch an Inklusionsschulen in Stadt und Landkreis Würzburg sind unsere Lehrkräfte tätig. Die Christophorus-Schule ist eine offene Schule, die mit zahlreichen Partnern außerhalb der Einrichtung zusammenarbeitet. Ziel ist eine möglichst selbstbestimmte Teilhabe der Schüler.

Mobile sonderpädagogische Hilfen (msH)

In manchen Regelkindergärten sind auch Kinder mit einem hohen Förderbedarf.

Unsere mobilen sonderpädagogischen Hilfen beraten und unterstützen diese Kindergärten in der Stadt und im Landkreis Würzburg.

Kontakt: Schulsekretariat

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Einige Kinder mit Förderbedarf besuchen die Regelschule an ihrem Wohnort.

Die Lehrkräfte des MSD begleiten diese Kinder und beraten mit ihrem Fachwissen die Regelschulen.

Teilweise besuchen autistische Schüler auch andere Förderschulen, Regelschulen oder weiterführende Schulen. Auch diese Schulen werden von den Mitarbeitern des MSD unterstützt und beraten.

Kontakt: Schulsekretariat

Partnerklassen

Partnerklassen sind Klassen der Christophorus-Schule, die an Regelschulen ihr Klassenzimmer haben. Dort begegnen sich behinderte und nicht behinderte Kinder im Unterricht und im Schulleben.

Partnerklassen befinden sich zurzeit an der

  • Montessori-Schule Oberzell
  • Jenaplan-Schule Würzburg
  • Grund- und Mittelschule Margetshöchheim

Inklusionsschulen

Wir unterstützen mit unseren Lehrkräften Schulen mit dem Schulprofil Inklusion.

Dort werden behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet.

Lehrkräfte der Christophorus-Schule sind zurzeit an den Inklusionsschulen

  • Grundschule Würzburg-Heuchelhof
  • Grundschule Thüngersheim

tätig.

Kooperationspartner

In einem breiten Netzwerk arbeitet die Christophorus-Schule mit vielen Schulen und Institutionen zusammen wie bespielweise die Don-Bosco-Berufsschule, die Wilhelm-Sattler-Realschule Schweinfurt, das Frühdiagnosezentrum, die Kinder- und Jugendpsychiatrie oder das Quartiermanagment Zellerau.