Besondere Angebote

Musikalische Angebote der Christophorusschule

mehr
Schulchor

Im Chor singen etwa 30 SchülerInnen aus allen Schulstufen mit.

Wir treffen uns einmal in der Woche und haben viel Spaß am gemeinsamen Singen und Musizieren. Dafür wählen wir Lieder zum Jahreskreis, internationale Folklore, religiöse Lieder, Schlager und Fetenlieder aus.

mehr
Orffgruppe

In der Orffgruppe musizieren ungefähr 12 SchülerInnen mit sehr unterschiedlichen Begabungen. Wir treffen uns einmal wöchentlich und haben Freude am Improvisieren und Experimentieren mit dem Orff-Instrumentarium und anderen Instrumenten aus den afroamerikanischen und asiatischen Kulturkreisen. Für die Weihnachtsfeier und für das Schulfest üben wir kleine Vortragsstücke ein.

mehr
Veeh-Harfengruppe

In der Veeh-Harfengruppe musizieren etwa 25 Kinder und Jugendliche.

Wir treffen uns wöchentlich in mehreren Gruppen und üben verschiedene Musikstücke auf unseren Instrumenten ein. Bei diversen Schulfesten stellen wir gerne unser Können unter Beweis.

mehr
Schülerband

In der Schülerband treffen sich Jugendliche aus der Mittelschul- und Berufsschulstufe, um zusammen elektronisch verstärkte Musik zu machen.

Wir erproben unsere Möglichkeiten im Singen, Schlagzeug spielen und Bass spielen. Dabei lernen wir den Umgang mit der notwendigen Technik kennen und erfahren uns als Gruppe, die an einem gemeinsamen Ziel arbeitet.

mehr
Musikunterricht für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf

In Kleingruppen mit maximal fünf SchülerInnen lernen die Kinder und Jugendlichen ihnen angemessene musikalische Ausdrucksformen kennen. Sie entwickeln Eigeninitiative und erleben sich als aktive Mitgestalter einer gemeinsamen musikalischen Aktion. Musik wird als Möglichkeit der Kommunikation erlebt, frei von sonstigen sprachlichen Beeinträchtigungen. Die Freude am gemeinsame Musizieren und das positive Erleben von Gemeinschaft sind dabei besonders wichtig.

Sport - Bewegen - Spiel - Spaß

Sporthalle, Schwimmbad, Kegelbahn, Motopädie- und Rhythmikraum bieten die Möglichkeit für vielfältige sportliche Aktivitäten an der Schule.

Auch beim Sport richten wir uns stark nach den individuellen Möglichkeiten des einzelnen Schülers. Uns ist es in erster Linie wichtig, dass die SchülerInnen Spaß an der Bewegung haben und ihr individuelles Bewegungsprofil verbessern. Zudem nutzen wir den Sportunterricht auch um die Schülerinnen in ihrem Selbstvertrauen und in ihrer Teamfähigkeit zu stärken.

Neben dem wöchentlichen Sport- und Schwimmunterricht gibt es klassen- bzw. schulübergreifende Aktionen sowie zahlreiche Angebote und Wahlkurse, die von den SchülerInnen zusätzlich ausgewählt werden können.

mehr
Schul-Schwimmfest

Jedes Frühjahr findet unser Schwimmfest statt, an dem alle SchülerInnen von der Grundschul- bis zur Berufsschulstufe teilnehmen. Die Disziplinen reichen vom „Wasserlaufen“, Brustschwimmen mit oder ohne Schwimmhilfe bis zum Kraulen, so dass sich jedes Kind gemäß seiner Fähigkeiten beteiligen kann.

mehr
Schulsportfest „Fit wie ein Turnschuh"

Im Sommer können alle Klassen ihre Leistungen bei verschiedenen sportlichen Wettkämpfen und Spielangeboten messen. Hierbei geht es einmal nicht um die Einzelleistungen, sondern um die Gemeinschaftsleistung der ganzen Gruppe.

Anschließend findet das bereits legendäre Fußballturnier „SchülerInnen gegen LehrerInnen“ statt, das allen Beteiligten und Zuschauern viel Spaß bereitet.

mehr
Neigungsgruppen

Die Jugendlichen der Berufsschulstufe können im halbjährlichen Wechsel zwischen verschiedenen Neigungsgruppen, die einmal wöchentlich stattfinden, auswählen. Neben musischen Angeboten bieten wir verschiedene Sportgruppen, wie zum Beispiel Tanzen, Kegeln, Fußball, Tischtennis und Fitness an.

mehr
Kletterkurs

Seit einigen Jahren wird einmal wöchentlich der Kletterkurs als Wahlpflichtunterricht angeboten. Wir besuchen mit den SchülerInnen das nahe gelegene Kletterzentrum Würzburg. Beim Klettern werden die Körperkoordination geübt und neue Bewegungsabläufe erlernt.

mehr
Skikurs

Bereits seit 1984 fährt ein eingespieltes Team von Mitarbeitern im Januar mit einer  Gruppe von SchülerInnen aus der Mittelschul- und Berufsschulstufe in die Berge zu einem einwöchigen Langlaufkurs. Oft entwickeln die Jugendlichen so viel Freude an der neuen sportlichen Freizeitbeschäftigung, dass sie immer wieder mitfahren möchten.

mehr
Unterfränkische Meisterschaften

Jedes Jahr beteiligen wir uns mit einzelnen Tischtennis-SpielerInnen sowie unserer Schul-Fußballmannschaft an den Unterfränkischen Meisterschaften im Tischtennis und im Fußball der Förderschulen mit Schwerpunkt geistige Entwicklung.

Bereichsübergreifende Angebote

Folgende gemeinsame Angebote bieten Schule, Tagesstätte und Fachdienst an:

mehr
Tiergestützte Pädagogik/Therapie mit Hund

Unter Tiergestützter Pädagogik/Therapie mit Hund versteht man alle Maßnahmen, bei denen durch gezielten Einsatz eines Tieres positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen erzielt werden soll.

Förderung mit Hund in Bereichen wie:

  • der Entwicklung von Bindung, Sozial- und Handlungskompetenz
  • Selbstwert, Sicherheit, Einfühlungsvermögen
  • Förderung der Konzentration und Merkfähigkeit
  • des Lernverhaltens
  • Abbau von Ängsten
  • Gefühle entwickeln, spüren, zeigen
  • Erleben von Wärme, Trost, Geborgenheit
  • Ruhe und Entspannung
  • Stärkung des Selbstbewusstseins und Durchsetzungsvermögens
  • Anregung zum selbstmotivierten Handeln
  • Erlernen und Akzeptanz von Regeln
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik (hier auch in Absprache mit Ergo- und Physiotherapeuten)
  • Förderung der Kommunikation und Wahrnehmung

Das Therapiepaar Mensch/Tier fungiert hierbei als Einheit. Als therapeutische Elemente werden dabei emotionale Nähe, Wärme und unbedingte Anerkennung durch das Tier angesehen.

Ausbildung des Therapie-Hunde-Teams wurde durch eine berufsbegleitende Weiterbildungsreihe mit Zertifikat der Lebenshilfe-Kooperation erworben.

Der Therapiebegleithund ermöglicht durch seine spezielle Ausbildung, seine Fähigkeiten und seine charakterlichen Eigenschaften, einen besonderen Zugang zum Menschen. Er ist sehr gut sozialisiert und gelassen, er kennt verschiedene Geräusche und Bewegungen, Behinderungen und untypische Verhaltensweisen. Gehhilfen, Rollstühle etc. sind ihm bekannt und werden akzeptiert. Eine ausgeprägte Hund-Mensch-Beziehung ist von großer Wichtigkeit. Ein freundliches, dem Menschen zugewandtes Wesen und sehr guter Grundgehorsam sind selbstverständlich.

Bestätigt wird das durch einen bestandenen Eignungstest der Lebenshilfe und eine gutachterliche Stellungnahme eines öffentlich bestellten und beeidigten Sachverständigen.

Diese Therapieform unterstützt die optimale Förderung des Kindes.

Eingesetzt wird diese Art der Förderung in der Tagesstätte, als Einzelförderstunden und in der Ferienfreizeit.

mehr
Heilpädagogisches Reiten

In Kooperation mit dem Heilpädagogischen Reiten der Mainfränkischen Werkstätten im Rahmen des Tierparks Sommerhausen.

Das Heilpädagogische und Therapeutische Reiten, der Umgang und das Erleben mit und auf dem Pferd sind für viele junge Menschen mit geistiger Behinderung eine wichtige Erfahrung und ein wichtiges zusätzliches Angebot zur Förderung ihrer Entwicklung:

  • Im Mittelpunkt steht die Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Der Muskeltonus wird positiv beeinflusst (Verspannungen der Muskulatur werden gelockert oder umgekehrt Muskelfunktion angeregt), Gleichgewichtssinn und Koordination werden geschult
  • Bei Unaufmerksamkeit, Unruhe etc. gibt das Pferd sehr direkte Rückmeldungen
  • Kinder mit Autismus, denen der Umgang und Austausch mit Menschen schwer fällt, stellen in vielen Fällen einen völlig selbstverständlichen Kontakt zum Pferd her
  • Das Reiten, die Pflege und der Umgang mit dem Pferd vermittelt eine ganz organische Erfahrung von Gegenseitigkeit
  • Nicht zuletzt kann bei vielen TeilnehmerInnen des Reitens eine große, von innen kommende Freude beobachtet werden, wenn sie auf dem Pferd sitzen.
mehr
Jungen- und Mädchengruppen in Kooperation mit „pro familia“

Regelmäßig bieten eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter von „pro familia“ Jungen- und Mädchengruppen an. Die Schüler und Schülerinnen treffen sich entweder hier im Haus oder in der Beratungsstelle zu 4 bis 8 Terminen. Themen sind Freundschaft, Liebe und Sexualität. Die Jugendlichen bestimmen selbst, was sie erfahren wollen. Sie haben hier einen Raum, wo sie sich, unabhängig von Eltern, Lehrern bzw. Erziehern mit Experten austauschen können. In der Gruppe wird auch über Verhütungsmittel gesprochen und die Schüler erfahren, wie ein Präservativ angewendet wird.

mehr
Sozialtraining „Locker bleiben“

Das Sozialtraining ist gedacht für SchülerInnen mit hohem Förderbedarf im sozialen und emotionalen Bereich an unserem privaten Förderzentrum/Förderschwerpunkt geistige Entwicklung mit Schulvorbereitender Einrichtung und Heilpädagogischer Tagesstätte.

„Locker bleiben“ ist ein Programm zur Förderung von Interaktion und Kommunikation für Kinder und Jugendliche unserer Einrichtung.

Im Sinne eines Selbstsicherheitstrainings verfolgt „Locker bleiben“ einen präventiven Ansatz.

Die Teilnahme am Sozialtraining „Locker bleiben“ soll Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen. Es versteht sich als zusätzliches Förderangebot im Bereich sozial-emotionale Entwicklung.

mehr
Elterntraining

Stepping Stones Triple P – Positive Lösungen in der Erziehung

Die Erziehung und Förderung eines Kindes mit Entwicklungsproblemen oder einer Behinderung stellt Eltern oft vor sehr anspruchsvolle Aufgaben. Stepping Stones Triple P ist ein Elterntraining, das speziell darin unterstützen kann.

Ein Ziel der positiven Erziehung ist, die kindliche Entwicklung zu fördern. Ein weiteres Ziel ist, mit dem Verhalten von Kindern in einer konstruktiven, nicht verletzenden Weise umzugehen. Die Grundlagen dafür sind positive Zuwendung und eine gute Kommunikation.

Der Kurs richtet sich an Eltern von Kindern im SVE-Alter bis zur sechsten Klasse. Der Elterntrainingskurs umfasst sechs Gruppentreffen und drei Telefontermine.

Die beiden dafür ausgebildeten Kursleiterinnen führen die Eltern mit Hilfe eines Arbeitsbuches mit vielen Beispielen und Übungen, ergänzt durch anschauliche Videosequenzen und einer Power-Point-Präsentation durch die schönen aber auch schwierigen Aspekte der täglichen Erziehungsaufgaben.